Teddy Swims – Don’t Stop Believin‘

Ich mochte diesen Song schon immer. In den 90ern hatte ich eine sehr rockige Lebensphase, da ist mir das Original von Journey zum ersten mal ins Ohren gegangen. In den letzten Jahren war dann eher die Danceversion von Eric Chase angesagt. Vor eigen Monaten habe ich dann diesen Ausschnitt auf YouTube entdeckt. Teddy Swims singt hier nur zwei Zeilen, aber die haben es in sich. Seit dem warte ich auf eine Veröffentlichung des gesamten Songs, die nun endlich kam. Ich habe mich dann auch mal genauer mit dem Text beschäftigt. Wie ich den Song interpretiere kannst Du jetzt hier lesen. Aber erst einmal der Ausschnitt von Teddy Swims.

Van Gogh Alive - Detailaufnahme der Videoinstallation

Van Gogh Alive – Einmal Auszeit von Alltag

Für mich ist Kunst ein Fenster in eine andere Welt. Manchmal ein ganz entspannter Blick ins Grüne. Gelegentlich eine Herausforderung, vor der man völlig verwirrt steht. Es ist ein geistiger Ausgleich zur restlichen Welt aus Pandemie, Politik, Beruf und den Kleinigkeiten des Lebens. Eine kurze…

Vom Fischer und seiner Frau - Bühnenbild

Vom Fischer und seiner Frau – Review

Die Geschichte Vom Fischer und seiner Frau kennt wohl jeder. Es ist ein Märchen aus der Sammlung der Gebrüder Grimm. Märchen werden leider oft als Kindergeschichten abgetan, sind sie aber nicht. Auch die Geschichte Vom Fischer und seiner Frau hat nicht nur eine klare Botschaft,…