Hollow Coves – München, Muffathalle

Wann

5. April 2024    
17:00 – 20:00

Wo

Muffathalle
Muffathalle

Das Konzert wurde aus dem Technikum in die Muffathalle verlegt. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit!

Hollow Coves – Nothing to Lose Tour

Muffathalle, München

Einlass: 19:00 // Beginn: 20:00

Support: Garrett Kato

Wird präsentiert von: Frontstage Magazine, MusikBlog.de und Bedroomdisco.
___________________________________
Hollow Coves im Frühjahr 2024 auf Deutschlandtournee!

Mit ihrer offenen Art und der ermutigenden Botschaft ihrer Musik, schaffen Hollow Coves es, ihre Fans in ihren Bann zu ziehen. Die australische Band hat es binnen kürzester Zeit geschafft zur Indie-Folk Stimme der Verbundenheit und der Schönheit zu werden. Ihre Tracks schaffen es eine entspannte und zugleich aufregende Atmosphäre zu kreieren, die ihresgleichen sucht.
Matt Carins und Ryan Henderson, die an der australischen Gold Coast leben und dort ihre eigene Perspektive auf das Paradies entwickelt haben, sind zu gleichen Teilen Songschreiber und Sänger und wechseln sich in den Rollen ab, um ihren Songs am besten zu dienen. Die beiden Musiker nahmen einige ihrer erfolgreichsten Songs in der Garage ihres gemeinsamen Freundes auf. Nach den ersten Erfolgen wurde den beiden schnell klar, dass sie sich von nun an vollkommen der Musik widmen wollen und gaben ihre Jobs auf. Ein voller Erfolg wie sich nachher herausstellte, denn inzwischen haben sie fast eine halbe Milliarde Streams weltweit und so gut wie eine Millionen Follower*innen auf ihren Plattformen! 2018 erschien mit der Debütplatte „Moments“ eine akustische Reise durch ihre Welt. Als klassisch ausgebildeter Pianist ergänzt Ryans scharfer Sinn für Details den lässigen Surfer-Ansatz von Matt. Die wunderbare Yin&Yang-Paarung ihrer Persönlichkeiten ermöglicht es ihnen, komplexe Gedanken in Poesie zu verwandeln und ein spürbares Gefühl der Schwerelosigkeit hervorzurufen.
Während der Pandemie zog sich die Band in ein Haus an der Goldküste Australiens zurück, um den Grundstein ihrer EP „Blessings“ zu bauen. Die EP handelt von Lektionen des Lebens und von Hoffnung in schlechten Zeiten. Gerade die Hörer*innen, die auf der Suche nach Orientierung und Leichtigkeit waren, fanden in der EP Hoffnung und Zuversicht. Die verletzlichen Geschichten und Botschaften der Dankbarkeit wurden von den Fans mit unzähligen Streams belohnt. Die Band lässt sich von der Energie ihres Publikums, einem bodenständigen Lebensstil am Meer und einem Sound, der ihre Denkweise authentisch reflektiert, antreiben, während sie ihren Weg voranschreitet.
Derzeit arbeitet das Duo unter anderem mit dem australischen Singer-Songwriter Matt Corby an neuer Musik. Die beiden Songs „Harder To Fake It“ und „Letting Go“ sind jüngst erschienen und stimmen einen hoffnungsvoll auf das ein, was musikalisch noch zu erwarten ist. Im Frühjahr 2024 kommen Hollow Coves auf große „Nothing to Lose Tour“ und spielen im Rahmen dessen auch sechs Konzerte in Deutschland.

https://www.facebook.com/events/6811154652254394/