ATHENA

Wann

24. März 2024    
18:00 – 20:00

Wo

Marstall München
Marstall München

ATHENA
Eine musiktheatrale Installation von Robert Borgmann frei nach Aischylos‘ «Eumeniden»

Premiere 24. Februar 2024

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Nachdem sich Orest an seiner Mutter Klytämnestra blutig für den Mord an seinem Vater Agamemnon gerächt hat, flieht er vor dem Zorn der Rachegöttinnen. Im Heiligtum des Apollon in Delphi sucht er Zuflucht und fleht den Gott um Schutz vor den Erinnyen an. Doch auch der Gott ist diesen gegenüber machtlos, deshalb soll Athena über Orests Schicksal entscheiden. Aber nicht die Göttin allein, sondern ein von ihr eingesetztes Geschworenengericht wird am Ende über die Frage urteilen, welcher Mord schwerer wiegt: der an der eigenen Mutter oder der am Ehemann.

Aischylos beschreibt in seiner knapp 2500 Jahre alten «Orestie» die Abkehr von der Barbarei der vernunftlosen Blut- und Sippenrache hin zu einem vernunftbasierten staatlichen Recht. Damit vollzieht sich der entscheidende zivilisatorische Schritt zu einer neuen, uns bis heute prägenden Gesellschaftsordnung: der Demokratie.

KÜNSTLERISCHE LEITUNG
Inszenierung, Raum und Musik Robert Borgmann
Kostüme Birgit Bungum
Licht Markus Schadel
Dramaturgie Michael Billenkamp

https://www.facebook.com/events/401957905606367/?event_time_id=426589719809852