Anna McCarthy: The Hills Have Crazy Eyes

Wann

15. Mai 2024    
18:00 – 21:00

Wo

Münchner Kammerspiele
Münchner Kammerspiele

Das Langzeitprojekt der multidisziplinären Künstlerin Anna McCarthy zu Gewalt- und Naturerfahrungen kommt einmalig ins Schauspielhaus der Münchner Kammerspiele: Eine musikalische Abrechnung mit Sportsgeist, Rassismus und Sexismus in den Bergen.

Diese Geschichte wird anhand eines Tages an einem Berg erzählt. Der Berg als Aggressor, wird langsam porös; die Gletscher schmelzen und die Felsen bröckeln, das Gestein erschlägt Menschen. Das bisherige Streben nach Gipfelerklimmung wird überflüssig. Eine Renaissance der Wahrnehmung findet statt, erzählt von einer Gruppe zerfließender Figuren, die sich der Natur hingeben, sich überwuchern lassen und in der Lage sind, mit dem Berg als lebenden Organismus zu kommunizieren.

Die Performance entsteht in enger Zusammenarbeit mit der Musikerin Manuela Rzytki, einem musikalischen Ensemble, der Videokünstlerin Vanessa Hafenbrädl, Tänzer*innen, Kletterern, Performer*innen und dem KÖŞK Chor.

Begleitend erscheint eine Publikation im Verlag Edition Taube und einer Bronze Edition der Fonderia Artistica Battaglia in Zusammenarbeit mit Sperling.

Video: Vanessa Hafenbrädl
Musiker*innen: Theresa Loibl, Sinem Arslan Ströbel, Zoro Babel, Veronica Katta, der KÖŞK Chor
Performer*innen: Paulina Nolte, Charlotte Huber, Andreas Pöschl, Nina Gottschling, Susanne Beck, Anna McCarthy
Dramaturgie MK: Olivia Ebert, Sebastian Reier
Künstlerische Produktionsleitung: MK Daniela Schroll

https://www.facebook.com/events/1105751620698078/