Chad Lawson - Interview & Konzert Review

Chad Lawson – Interview und Konzert Review

Chad Lawson macht klassische Musik für die Generation Spotify. Als ich diese Aussage zum ersten Mal gehört habe, hörte es sich irgendwie komisch an. Es spiegelt aber eine neue Herangehensweise an Musik wieder. Heute geht es weniger um die musikalische Stilrichtung. Im Vordergrund steht die Situation oder Emotion in der man Musik sucht, oder hört. Es ist eine neue Art Musik zu entdecken. Damit auch eine Chance junge Menschen für klassische Musik zu begeistern. Was Chad Lawson damit genau meint, hat er mir nach dem Konzert im Interview verraten.

Beim Konzert mit dabei war die Sissi von BANANENSCHNECKERL bloggt, die auch ein paar Bilder zu diesem Beitrag beigesteuert hat. Es war ein wirklich entspannter Abend, mit guter Musik und einer musikalischen Kindheitserinnerung.

Das Konzert

Chad Lawson - Flügel vor dem KonzertEin wirklich außergewöhnliches Konzert war es. Ganz entspannt. Ohne großen Pathos, den klassische Musik oft hat. Ein ungezwungener Abend, mit vielen jungen Zuhörern.

Zur Einstimmung meinte Chad Lawson: „Ich hoffe ihr habt alle etwas zum Trinken. Wenn nicht holt euch gerne jederzeit was. Das hier ist kein normales Konzert.“

Verstärkt wurde diese Entspannte Atmosphäre durch den wunderbaren Raum, in dem das Konzert stattfand. Ein Backsteingewölbe im Einstein Kultur. Dezent beleuchtet und nicht nur optisch schön, sonder auch mit der passenden Akustik für den Flügel. Ein von der Außenwelt abgeschlossener Raum, der sich für einen Abend mit wunderbarer Musik füllte. Zu jedem Stück gab es noch eine kurze Einleitung, oder manchmal auch einen Nachsatz.

Nach dem Konzert nahm sich Chad Lawson dann noch Zeit für die Zuschauer. Verkaufte CDs, zum Wunschpreis. Jeder durfte also geben was er wollte. Dann gab er Autogramme und hatte immer Zeit für ein kurzes Gespräch oder Foto mit seinen Gästen. Eine Besucherin hatte sogar ein Bild vom Konzert gemalt, welches sie sich signieren ließ.

A young lady came up after the concert with her sketch book last night. I was so blessed by this. Some really special people here in Munich. Really special people.

Posted by Chad Lawson on Sonntag, 25. September 2016

Die aktuellen Chad Lawson Alben

Chad Lawson – The Chopin Variations

Chad Lawson - Chopin Variations
Hier könnt ihr das Album direkt kaufen*

Das Album mit den Chopin Variationen ist auf zwei CDs aufgeteilt. Auf der ersten CD werden die Stücke von Streichern (Violine und Cello) begleitet. Die Identischen Stücke sind auf der zweiten CD als reine Klavierversion zu hören.

Ein wunderbar entspannendes Album. Zur Vorbereitung auf das Konzert habe ich mir einzelne Stücke jeweils auch in einer klassischen Version zum Vergleich angehört. Mir sind dabei folgende Dinge aufgefallen:

  • Die Variationen von Chad Lawson hören sich positiver an. Weniger traurig als das Original von Chopin.
  •  Die Stücke klingen tatsächlich moderner.
    Ich versuche hier gerade noch eine genauere Beschreibung zu finden. Gefälliger, ohne den negativen Beigeschmack des Wortes, würde es vielleicht besser treffen. Macht mal selbst einen Vergleich, dann versteht ihr den Unterschied am Besten.

Den eher traurigen Klang von Chopin hat er an vielen Stellen in eine deutlich positivere Stimmung umgesetzt. Im Interview hat er auch einen kleinen Vergleich für euch eingespielt. Hier nun ein Stück aus dem Album. Eine andere Aufnahme dieses Songs war auch schon ein Song Of The Day und ist hier zu finden.

Chad Lawson – Bach Interpreted: Piano Variations on Bach Chorales

Chad Lawson - Bach Interpreted
Hier könnt ihr das Album direkt kaufen*

Johann Sebastian Bach ist für mich gefühlt immer wieder aktuell. Vor einigen Jahren haben die Flying Steps (ein top Breakdance Crew aus Berlin) ein Programm zu Bach ausgearbeitet. Musikalische Basis war hier Das Wohltemperierte Klavier (eine Sammlung von Präludien und Fugen). Ich durfte Flying Bach in München sehen und war total begeistert. Einmal von der Musik, dann von den Tänzern. Es war aber genau diese Kombination, die es zu einem außergewöhnlichen Erlebnis gemacht hat.

Chad Lawson hat sich für sein Album Chorale von Bach ausgesucht. Auch hier schafft er es wieder die Musik aktuell und frisch klingen zu lassen. Im Interview verriet er mir warum ihn Bach so fasziniert. Es sind eigentlich ganz einfache Kombinationen von Noten. Nur 3 – 4 Töne. Daraus schafft Bach aber einen bombastischen Klang. Die genaue Erklärung findet ihr im Interview am Ende des Beitrags.

Hier als Beispiel, das erste Stücke des Albums Christus, Der Uns Selig Macht, BWV 245 (Arr. By Chad Lawson For Piano)

Eine Kindheitserinnerung

Mitten in einem der Stücke von Chopin änderte sich auf einmal die Melodie. Am Anfang kaum zu merken, aber irgendwie kamen bei mir Erinnerungen auf. Dann langsam erkannte ich das Stück. Unwillkürlich fing ich an zu grinsen. Freude stieg in mir auf und bis zum Ende des Stücks konnte ich nicht mehr aufhören zu grinsen. Chad Lawson spielte tatsächlich I Am The Walrus von den Beatles.

Dazu muss ich erklären, die Beatles gehören zu meinen ersten bewussten Erfahrungen mit Musik. Ich war ca. 11 Jahre alt und saß mit der recht kleinen Plattensammlung meiner Eltern vorm Plattenspieler und hörte zum ersten Mal in meinen Leben bewusst Musik. Natürlich habe ich schon früher Musik gehört, nur mich eben nicht so bewusst damit auseinandergesetzt. Auf einer der Platten war auch der Song I Am The Walrus. Warum genau dieser Song damals so spannend für mich war? Ich kann es heute nicht mehr sagen. Heute fasziniert mich das Stück immer noch und gerade in den letzten Wochen vor dem Konzert habe ich ihn wieder sehr oft gehört. Es ist diese Kombination aus einem verzerrten Gesang, Streichern als Begleitung und der auch ansonsten ziemlich abgefahrenen Soundmischung. Laut Wikipedia ist es musikalisch in die Richtung Psychedelic Rock einzuordnen.

Chad Lawson

Ich durfte einen außergewöhnlichen Künstler und Menschen treffen. Früher war er Jazzmusiker. Jazz hat er auch studiert. Dabei ging es ihm aber irgendwann zu sehr um „Schau mal, wie gut ich spielen kann“ und zu wenig um die Musik selbst. Einer der Gründe warum er mit dem Mittel der Improvisation nun Jazz und Klassik mit einander verbindet. Wie ich finde eine spannende und gut umgesetzte Idee.

Chad Lawson schafft es nicht nur durch seine Musik, sondern auch durch seine natürliche Art die Menschen zu begeistern. Er wirkt echt. Auf seinen Social Media Kanälen postet er selbst, direkt aus seinem Leben. Das macht er ausgiebig. Sieht man nicht nur an den Kanälen, sondern auch an seiner Akkuhülle für das Handy.  Filmmusik macht er auch auch noch z. B. für Dawson’s Creek, The Walking Dead und The Vampire

Mehr über Chad Lawson erfahrt ihr auf:

Das gesamte Interview mit Chad Lawson (Englisch)

Ich habe das gesamte Interview aufgenommen. Eigentlich war es eher als Mittschnitt für mich gedacht. Habe mich offen gesagt mit meinem ersten Interview in Englisch nicht so ganz wohl gefühlt. Vor dem Konzert meinte ich zu Chad Lawson „Wenn es gut wird, stelle ich es auf YouTube. Wenn es nicht gut wird…“, da meinte er dann direkt „Stellst du es trotzdem online“.

Ob es nun zur Kategorie gut, oder trotzdem online gehört müsst ihr mir dann sagen. Hier das gesamte Gespräch über seine Musik, Chopin, Bach, die Beatles und Musik für die Generation Spotify

Interview with Chad Lawson in München

Ein paar Bilder vom Abend

Vielen Dank an Sissi von BANANENSCHNECKERL bloggt für diese Bilder.

Update 07.04.2017 – Neuer Konzerttermin in München

Dieses Mal kommt Chad Lawson in den Gasteig. Hier die wichtigsten Eckdaten zum Konzert:

Chad Lawson – »Bach And Chopin Interpreted«

Wann: 20.04.2017 – 20:00 Uhr
Wo: Black Box im Gasteig
Tickets: 25,50 € gibt es hier

Hinweise zum Beitrag
Information zur Transparenz im Rahmen des Bloggerkodex

Der Beitrag ist mit Unterstützung entstanden. Die Konzertkarten wurden mir zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag entstand unter vollständiger redaktioneller Freiheit und wurde von mir selbst geschrieben. Eine Vergütung für die Berichterstattung gab es nicht.

Mit * gekennzeichnete Links, sind Affiliate Links. Das bedeutet ich bekomme eine kleine Provision, wenn ihr über diesen Link etwas einkauft. Für euch wird es dadurch nicht teurer.

Bildnachweis

Das Artikelbild und das erste Bild im Beitrag wurden von mir selbst erstellt. Die Cover der Alben sind über das Partnerprogramm von Amazon.

Die Bilder der Bildergalerie sind, wie dort gekennzeichnet, von Sissi von BANANSCHNEKERL bloggt erstellt worden.

Verfasse eine Kommentar