Rocky Horror Show - Deutsches Theater - © Jens Hauer
KULTUR

Rocky Horror Show – Deutsches Theater

Nach langer Zeit endlich wieder ein Beitrag. Ich habe das Schreiben schon vermisst. Warum ich eine Pause gemacht habe? Ihr erfahrt es bald hier im Blog. Jetzt geht es aber erst einmal um die Rocky Horror Show im Deutschen Theater München. Das Stück könnt ihr noch bis zum 18.03.18 selbst erleben.

Zuschauer gibt es hier nicht

Die Rocky Horror Show ist anders. Nein, ich meine nicht nur die abgefahrene Story. Die kennt ihr hoffentlich vom Film, weil zu viel Erzählen mag ich darüber nicht. Auch wenn es bei einem Klassiker kein Spoiler wär.

Bei diesem Musical ist man direkt dabei. Echte Fans kommen in Kostüm und mit der notwendigen Ausrüstung. Alle anderen bekommen die passende Utensilien im Deutschen Theater. Was das Set kostet kann ich euch leider nicht sagen, war auf Grund der Kälte am Abend der Premiere sehr knapp dran. Im Set findet Ihr die wichtigsten Utensilien. Von einer Zeitung mit Wasserpistole. Ohne diese beiden Utensilien steht man halt etwas im Regen. Auch Leuchtstäbe, Konfetti usw. sind in der Tasche zu finden.

Wofür? Damit man richtig mit dabei ist. Selbst wer das Stück nicht kennt, kann mitmachen. Es gibt genügend Leute die sich auskennen und ihr werdet merken welches Teil ihr wann braucht. Auch wenn die Story völlig neu für euch ist. Gibt es jemanden der den Film nicht kennt? Ihr dürft euch im Kommentar gerne outen.

Für mich war es am Anfang etwas ungewohnt, habe es dann aber sehr genossen. Ich hätte nur doch gerne eine Zeitung gehabt als der Regen kam. Es ist einfach eine besondere Erfahrung und macht viel Spaß.

Rocky Horror Show - Deutsches Theater München
Sprecher: Ali Khan – © Susanne Brill

Auch ein besonderer Fall ist der Sprecher. Diese Rolle wird insgesamt von 3 Personen übernommen. Los ging es mit Sky Du Mont, aktuell steht Martin Semmelrogge auf der Bühne. Ein besonderes Schmankerl für Münchner gibt es auch noch. Ab dem 13.03.2018 übernimmt das Münchner Kindl Ali Khan die Rolle. Was daran jetzt so ein besonderer Fall ist? Auch der Sprecher interagiert mit dem Publikum, zumindest durfte ich dies bei Sky Du Mont so erleben.

Rocky Horror Show vs. Rocky Horror Picture Show

Eigentlich ist es es ja kein Vergleich. Das Musical bietet nämlich alles was den Film ausmacht. Die Story, die Songs und natürlich die schrillen Typen in Strapsen. Dazu gibt es noch ein paar Songs extra und man wird selbst Teil der Show.

Nur der Name war für mich am Anfang gewöhnungsbedürftig. Der Film sitzt so fest. Ohne Picture kam es schwer über die Zunge. Kann man sich aber eigentlich ganz einfach merken. Kürzerer Name, mehr Inhalt 🤡.

Wer jetzt noch keine Lust auf die Show hat ist langweilig.

Tickets und weitere Informationen findet Ihr auf der Webseite des Deutschen Theaters.

Rocky Horror Show im Deutschen Theater: Premiere, Show und Trailer

Die Premiere

Dieses Mal war es eine kleine Premiere im Deutschen Theater. Das Stück ist schließlich nicht zum ersten Mal in München. Es ist also eher ein Wiedersehen gewesen. Dafür war das Publikum der Promi, zumindest die mit Ausrüstung. Mein Highlight des Abends.

Impressionen aus der Show

Der Trailer

Fazit in Orange – Rocky Horror Show

Let’s do the time warp agaiiiiiiiiiin
Ich würde mir die Show noch einmal ansehen, dieses Mal aber mit Ausrüstung

Die Story ist schräg. Es gibt Männer in Strapsen, gute Musik und ein Publikum das mitgeht. 

Die Sänger sind top. Es war eine absolut überzeugende Show. Es passt einfach. Überzeugt euch selbst. 

Gerade geschaut. Es gibt noch Karten

HINWEISE ZUM BEITRAG
BILDNACHWEIS

Titelbild: © Jens Hauer
Quelle: Pressematerial Deutsches Theater München

Ich bin Sascha Walk und der Autor – besser gesagt der Urban-Lifestyle-Evangelist hinter Blog in Orange. Diese Bezeichnung leitet sich vom Technologie Evangelist ab. Ich möchte euch die frohe Botschaft des schönen Stadtlebens näherbringen.

  1. Ja war wirklich eine kleine Premiere, ganz ungewöhnlich ohne roten Teppich uns so.

    • Ist aber auch mal sehr schön, wenn einfach das Stück und das aktive Publikum im Mittelpunkt stehen. Ich mag die Überraschung immer sehr, jede Premiere im Deutschen Theater ist anders.

  2. Ich freue mich, dass es endlich wieder was zu lesen gibt auf dem Blog in Orange, lieber Sascha!
    Herzliche Grüße, Claudine

Verfasse einen Kommentar