Boybands Forever - Welturaufführung

Boybands Forever – Welturaufführung und ein Ausflug in die 90er

Die Jungs von Boybands Forever haben das Deutsche Theater gerockt, besser gesagt geboybanded. Das Publikum ist ordentlich mit abgegangen. Zum Schluss war da noch der Besuch von Caught in the Act. Dazu gibt es eine kleine Geschichte aus meinen 90ern für Dich.

Spätestens seit meinem Interview mit Thomas Herrmanns habe ich mich tierisch auf die Show Boybands Forever gefreut. Die 90er waren nicht nur meine wilde Zeit und ich habe diese Zeit sehr genossen. Genau in diese unbeschwerte Zeit hat Thomas Herrmanns das ganze Theater einen Abend lang entführt.

Der Abend im Deutschen Theater war wieder einmal toll. Am Roten Teppich habe ich zwar nur noch Caught in the Act erwischt. Da ging es aber auch schon los, die Jungs hatten natürlich einige junggebliebene Fans im Schlepptau. Da habe ich auch den Ben aka Stadtneurotiker getroffen. Zusammen mit Markus Mensch von Monaco de Luxe waren wir dann noch ganz kurz auf der Premierenparty. Ich war nur ganz kurz, da war eine Erkältung im Anflug und dieses Mal hat sich ausnahmsweise die Vernunft ausgezahlt.

Die Show

Ich hatte ja eine grobe Ahnung was mich erwartet. Mir war klar, es wird kreischende Frauen geben. Eine Reihe hinter mir saßen drei Frauen mit ordentlichen Organen. Die waren ziemlich laut. Fans von Caught in the Act und die saßen am Anfang drei Reihen vor uns. Ich hatte kurzzeitig etwas Angst um mein Gehör. Sie haben sich dann aber doch, soweit möglich, zurückgehalten.

Was gehört noch zu einer Boyband Show? Plüschtiergewitter, ein singendes und tanzendes Publikum und ganz viel Handylicht. Ja, Feuerzeuge sind cooler, nur in einem Theater???

Bühnenfoto: Boybands Forever - Deutsches Theater München
© Thomas Sgodda

Es ist übrigens kein Musical. Es ist eine Show, mit Anekdoten, Infos und Scherzen aus der Zeit der Boybands. Dazu gibt es alles was die Karriere einer Boyband ausmacht an einem Abend zu sehen. Vom Casting bis zur Trennung.

Gewürzt wurde das Ganze mit beeindruckenden Sixpacks unter nassen Shirts, tolle Songs, spektakuläre Choreografien und fast schon zu hübsche Boys – ganz nah am Publikum, begleitet von einer Top-Liveband.

Moderiert hat an diesem Abend Ole Lehmann der sich mit Dietmar Bachmann abwechselt. Sehr spontan und amüsant hat er uns durch den Abend geführt.

Worum es aber wirklich ging waren die Jungs. Egal ob jung, oder doch schon erwachsen. Zwischendrin habe ich mir gedacht: Wie geht es da erst auf einer Stripshow ab? Jetzt aber die fünf Protagonisten der Show, Der Schwiegersohn John, der süße Sascha, der sportliche Rik, der dramatische Lucian und der namenlose Fünfte. Perfekt gecastet, wie in den besten Zeiten der Boyband Ära. Was ich sehr positiv meine.

Die Jungs haben wirklich alles geliefert, was eine Boyband liefern muss. Auch wenn es als Zugabe einen gemeinsamen Auftritt mit Caught in the Act gab, für mich waren die 5 Jungs wirklich die Stars des Abends. Ein Blick in die Vergangenheit. Was mich zu der in der Instagram Story vom Deutschen Theater versprochenen Auflösung.

Ein Schwank aus meiner Jugend – Wie ich East 17 einmal die Show gestohlen habe

Das war in den echten 90ern. Damals im alten Flughafen Riem. Damals habe ich getanzt, gearbeitet, getanzt und getanzt. Nur ein paar Wochen vor dem Konzert stand ich noch selbst auf der Bühne. Dort oben, wo jetzt East 17 standen. Das war mir damals aber völlig egal. Ich mochte die Musik der Jungs wirklich gerne und höre sie auch heute noch. Auf dem Konzert konnte ich mich natürlich nicht stillhalten. War vorher schon klar, deshalb stand ich im letzten Drittel der Halle. Ich musste einfach tanzen. Was aber damals auch bedeutete, die Welt um mich herum völlig auszublenden. Ein Zustand, wie in einer Glaskugel. Man sieht zwar alles, nur ist die Welt ausgesperrt.

So habe ich also getanzt. Irgendwann wurde es aber zu laut. Von hinten hörte ich ständig Gekreische. Es reichte. Ich hörte auf zu tanzen und wollte mir einen neuen Platz, noch weiter hinten suchen. Da hörte auch das Kreischen auf, ich drehte mich verdutzt um und wurde angebrüllt. Tanz weiter!

Eckdaten – Boybands Forever

Wann

03.10.2017 – 15.10.2017

Dienstag – Freitag: 19:30 Uhr
Samstag: 19:30 Uhr
Sonntag: 14:30 Uhr

Wo

Deutsches Theater München
Schwanthalerstraße 13
80336 München

Anfahrt

Mit dem MVV Haltestellen:

  • Hauptbahnhof – Ausgang E
  • Sendlinger Tor
  • Karlsplatz – Stachus

Weitere Infos und Parkhäuser findet ihr auf der Webseite des Deutschen Theaters.

Tickets

Tickets bekommt ihr hier

Fazit in Orange: Boybands Forever

Wer Humor hat und die Boyband Musik der 90er hören mag, ist hier perfekt aufgehoben

In kurz: Tolle Show!  – Anschauen!

Wer für sich sagt, ist so gar nicht meine Musik, der sollte sich etwas anderes ansehen. Lasst die Leute gehen, die Lust auf die Zeit, Musik und einen Blick in die eigene Jugend möchten. Ehrlich, diese Show würde ich mir sofort noch einmal ansehen. Was natürlich auch ein mir persönlich liegt. Ich fand die Musik damals schon gut.

Gerade geschaut. Es gibt noch Karten.  

Wer war schon? Wer geht noch?

Bis bald und tschau
Euer Sascha

HINWEISE ZUM BEITRAG
BILDNACHWEIS

Titelbild: © Thomas Sgodda

Verfasse eine Kommentar