Zig Zig – Laila Soliman (Kairo | Amsterdam)

More

Starts in 11 Days, 20 Hours

29. Oktober 2017 to 30. Oktober 2017 17:00 - 22:00

More Dates

  • 29. Oktober 2017
  • 30. Oktober 2017

HochX Theater und Live Art

Entenbachstr.37

One hundred years ago during the British occupation of Egypt, British soldiers destroyed the village Nazlat al-Shobak. They executed village inhabitants and raped several women. These women managed to initiate, in for that period a seemingly unbelievable emancipatory impulse, a military trial that, however, came to nothing, because their credibility was questioned. ZIG ZIG is a documentary theater work based on the transcripts of this trial. These documents did not become part of Egypt’s written history, and the performance provides once more a voice and a venue to the women and their encounter with violence. Onstage, four performers and a violinist establish references – from this historical material to their own experiences with rape culture and the trivialization of sexual violence. The theater author and director Laila Soliman was already a guest at SPIELART in 2011, as part of the SOCIAL FICTIONS series.

Vor rund 100 Jahren, während der britischen Besatzung Ägyptens, wurde das Dorf Nazlat al-Shobak Ziel eines zerstörerischen Angriffs durch britische Soldaten. Sie richteten Dorfbewohner*innen hin und vergewaltigten mehrere Frauen. Diese Frauen erwirkten in einem für diese Zeit unglaublich erscheinenden emanzipatorischen Impuls einen Militärgerichtsprozess, der jedoch im Sande verlief, da ihre Glaubwürdigkeit in Frage gestellt wurde. ZIG ZIG ist eine dokumentarische Theaterarbeit, deren Grundlage die Transkripte dieses Prozesses bilden. Diese Dokumente fanden keinen Eingang in die ägyptische Geschichtsschreibung, die Performance gibt den Frauen und ihrer Gewalterfahrung wieder einen Ort und eine Stimme. Auf der Bühne stellen vier Performerinnen und eine Geigerin Bezüge her – von diesem historischen Material zu ihren eigenen Erfahrungen mit rape culture und der Bagatellisierung sexualisierter Gewalt. Die Theaterautorin und Regisseurin Laila Soliman war schon 2011 im Rahmen von SOCIAL FICTIONS bei SPIELART zu Gast.

29.10. 17.00-19.00 Uhr
30.10. 20.00-22.00 Uhr
HochX

Eintritt € 14,00 | Ermäßigt € 7,00

Künstlergespräch nach der Vorstellung am 30.10.

Englisch mit deutschen Übertiteln, arabische Passagen mit deutschen und englischen Übertiteln