Woher ich komme: Daniel Schreiber und Amy Liptrot

More

Starts in 1 Month, 2 Days

20. November 2017 20:30 - 23:30

Literaturhaus Muenchen

Salvatorplatz 1

Zuhause – was ist das eigentlich? Während der Berliner Publizist die Frage essayistisch durchdringt, taucht seine britische Kollegin buchstäblich in ihre Herkunftslandschaft ab.

Beheimatung hat nichts mit Permanenz zu tun, sagt Daniel Schreiber. Denn die Welt, aus der wir stammen, gibt es nicht mehr – und die neue, veränderte kann mitunter die sehr viel bessere sein. »Die Suche nach dem Ort, an dem wir leben wollen«, heißt sein kluger, eleganter Essay »Zuhause« im Untertitel. Wie zuvor in Nüchtern über seine Alkoholsucht verknüpft er Soziologie, Psychologie und Philosophie mit der eigenen Biografie.

Amy Liptrots Alkoholproblem spült sie mit Anfang dreißig von London zurück an ihren Herkunftsort: Schritt für Schritt erkundet sie in dem schillernden Memoir »Nachtlichter«, was das Aufwachsen auf den abgelegenen Orkneyinseln für sie bedeutet – und wie es ihren Lebensweg bestimmte.

Moderation und deutsche Lesung: Knut Cordsen (Bayern 2)

Sprache: Englisch / Deutsch

Eintritt: Euro 10.- / 8.-
Nutzen Sie unser Kombiticket und besuchen Sie auch Woher ich komme: Alina Herbing und Xiaolu Guo zum Sonderpreis von 15.- / 11.-