Witch Pitch

More

10. März 2018 19:00 - 22:00

PATHOS München

Dachauer Str. 110d

WITCH PITCH
NEW FEMINISM – a gender fluid

Round Table mit Martina Missel, Lea Ralffs, Judith Huber, Barbara Balsei und Angelika Fink

Der erste Witch Pitch als Auftakt zu einer langfristig angelegten Serie von Veranstaltungen, die Theaterarbeit und Politik verbinden.
Ausgangspunkt ist einerseits klar und andererseits schon Stoff für Diskussion:
Es gibt nach wie vor eine eklatante Unterrepräsentanz von Frauen in bedeutsamen Funktionen in der deutschen Theaterbranche sowie in Entscheidungsgremien und Vorständen der Förderungseinrichtungen.

GENDER-FAIRNESS ist das große Thema des FEMINISMUS.

Es geht um Strukturen, die Männer und Frauen gleichermaßen betreffen; Strukturen, die auch für Männer problematische Einengungen und gender-Tradierungen mit sich bringen.

Wie kann ein NEW FEMINISM sicher stellen, selbst GENDER FAIR aufzutreten?

Die Kunst ist, mit diesem Paradox reflexiv umzugehen.
Wir sammeln Erfahrungen. Wir haben Fragen dazu:
Was sind die konkreten Unterschiede zwischen einem gender-fair geführten Theaterhaus und der derzeitigen Theaterlandschaft?
Welche Aspekte sind wichtig, um diese Unterschiede sichtbar und spürbar zu machen?
Welche konkreten Wahrnehmungen, Beobachtungen und Erfahrungen machen deutlich, warum es einen NEW FEMINISM braucht?
Wie sehen die Forderungen heute aus?
In welchen Hinsichten spiegelt sich eine gender-bewußte Haltung im künstlerischen Ergebnis wider?
Wie stehen die heutigen Themen in Verbindung mit der feministischen Tradition?
Was sind neue Einflüsse und Richtungen?
Inwiefern hält die Verwendung von weiblichen/männlichen Kategorisierungen, d. h. auch die Verwendung des Begriffs Feminismus etwas aufrecht, was zu transformieren gerade das Anliegen ist? Welche neuen Begriffe können wir in unser Sprechen und Arbeiten aufnehmen?

EINTRITT FREI!