Vernissage dreihundertsechzig°

More

19. September 2017

Das Provisorium – Kunstbar und Lesesaal

Lindwurmstraße 37

Andreas Tichon zeigt dreihundertsechzig° – Die reale virtuelle Realität.

Kurz nach der Wiedereröffnung des Provisoriums eröffnet die erste Ausstellung „dreihundertsechzig°“ mit einer Vernissage am 19.9. um 19°° Uhr. Echte Momentaufnahmen in 360° – so, wie Du sie noch nie zuvor gesehen hast. Panoramafotografie, erblickt aus neuen Sichtweisen.

Highlights aus mehr als einem Jahr der 360° Foto- und Videografie, 360° Kunst und Virtual Reality verschmelzen hier zu einem analog-digitalem Gesamterlebnis. Natur, Architektur, Light Painting Art oder gar Modelshootings werden durch die „Rundumsicht“ so dargestellt, dass nichts verborgen bleibt und erzeugen einen Einblick, der bisher unmöglich schien. Auf FineArt-Papier, Aluminium, Acryl und Leinwand erwachen diese zu neuem Leben und werden wieder greifbar.

Virtual reality meets reality. 360° zum Anfassen.

Am Abend der Vernissage gibt es zudem die Möglichkeit, mittels Virtual Reality in die Exponate „einzutauchen“, Einblicke in den Entstehungsprozess zu erhalten und natürlich freut sich Andreas auf jedes Gespräch!

Die Ausstellung wird am 19.09.2017 um 19:00 Uhr im Das Provisorium – Kunstbar und Lesesaal in der Lindwurmstraße 37 (MVV: Sendlinger Tor/Goetheplatz) eröffnet und geht bis Samstag, den 23.09.2017.

Weitere Informationen
Google Maps – Das Provisorium: https://goo.gl/maps/LyaisM5h68v
Andreas Tichon / dreihundertsechzig: http://3hundert60.me
Facebook: http://fb.com/3hundert60 | Dreihundertsechzig
Instagram: instagram.com/dreihundertsechzig | @dreihundertsechzig
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC_KLA7lVGa02juEnrrjloDQ
Twitter: twitter.com/3hundert60 | @3hundert60

Ab 22°° öffnet das Provisorium die Pforten für die Öffentlichkeit – mit passender musikalischer Begleitung und Barbetrieb. Dann geht’s rund! 😉

Ich bin Sascha Walk und der Autor – besser gesagt der Urban-Lifestyle-Evangelist hinter Blog in Orange. Diese Bezeichnung leitet sich vom Technologie Evangelist ab. Ich möchte euch die frohe Botschaft des schönen Stadtlebens näherbringen.

Verfasse eine Kommentar