Un|heimlich von/by Cana Bilir-Meier: Gespräch mit//Talk with Ayşe Güleç & belit saÄ

More

22. Juli 2017 19:00 - 22:00

Lothringer13_Florida

Lothringer Straße 13

Scroll down for english version!

Lothringer13_Florida lädt noch bis zum 6. August immer am Wochenende (Sa/So, 16-20 Uhr) in die Ausstellung un|heimlich von Cana Bilir-Meier ein; wir freuen uns, das folgende Rahmenprogramm ankündigen zu können:

Am Samstag, den 22. Juli ist Ayşe Güleç (Kooperation mit Communities/documenta 14 sowie TRIBUNAL NSU-Komplex auflösen) zu Gast anlässlich eines Gesprächs mit der Künstlerin Cana Bilir-Meier. Ausgehend von ihrer Arbeit werden Künstler*innen und Aktivistin*innen sich über Formen der sozial und politisch engagierten Kunst, antirassistische Ausstellungspraxis, deren Konsequenzen sowie mögliche Allianzen jenseits der Identitätspolitik austauschen. Im Rahmen des Gesprächs werden auch die so genannten “NSU-Spots”, audiovisuelle Mikro-Interventionen, gezeigt : “Wie können wir das Feld des Sichtbaren so verändern, dass rassistische Strukturen anklagbar und (post-)migrantische Realitäten und Perspektiven unübersehbar und unüberhörbar werden?”. Außerdem zu Gast sein wird die Fimemacherin belit saÄ (Türkei/Holland).

Es ergeht herzliche Einladung!

Cana Bilir-Meier: un|heimlich
23. Juni – 6. August 2017, Samstag/Sonntag, 16-20 Uhr (jeden ersten Samstag im Monat 12-20 Uhr)
Eintritt frei

In der ersten Einzelausstellung in ihrer Geburtsstadt München zeigt die Künstlerin Cana Bilir-Meier unter dem Titel un|heimlich älteres und neueres Werk, in dem sich Recherche, Medienreflexivität und die Suche nach dem Poetischen verzahnen. Der Titel der Münchner Ausstellung un|heimlich verweist nicht nur auf das Verborgene (Heimlichkeit) oder Fragen der (nicht)Zugehörigkeit (kein Heim haben), sondern auch auf die Unheimlichkeit des Fremden in der ästhetischen Theorie.

//
english

Cana Bilir-Meier’s exhibition un|heimlich at Lothringer13_Florida is open Saturday and Sunday from 4 to 8pm until August 6. We’re happy to announce the following event:

Saturday 22 July, 7 pm: Screening NSU (National Socialist Underground) Tribunal SPOTS + talk by/with activist and culture worker Ayşe Güleç (Communities/documenta 14) and the filmmaker belit saÄ (Turkey/Netherlands).

Taking cues from the exhibition, the talk will revolve around forms of socially and politically motivated art, anti-racist exhibition practice and its consequences as well as around possible alliances beyond identity politics. There will also be a screening of the so-called “NSU-Spots”, audio-visual micro-interventions that were produced for the tribunal “NSU-Komplex auflösen” in Cologne in May 2017. “How can we change the field of vision so that racist structures can be indicted, and (post-) migrant realities and perspectives become impossible to overlook and overhear?”

You are kindly invited!

Cana Bilir-Meier: un|heimlich
Open: 23 June – 6 August 2017, Saturdays & Sundays 4-8 pm (first Saturdays 12-8 pm)

Free admission

Un|heimlich is Cana Bilir-Meier’s first solo show in her city of birth, Munich. She shows older and recent work in which research, media reflexivity and the search for the poetic intertwine. The German title un|heimlich doesn’t only refer to that which is hidden or secret (as in Heimlichkeit) and issues of (non-)belonging (as in kein Heim haben), it also signifies the uncanny of the strange in aesthetic theory.