The Xcerts | München, Orangehouse

More

Starts in 8 Days, 20 Hours

30. April 2018 19:30 - 23:30

Feierwerk

Hansastr. 39-41

Präsentiert von STAGELOAD & Count Your Bruises Magazine

Süße 13 Jahre alt war Sänger und Gitarrist Murray MacLeod, als er ausgerechnet im Rektorenzimmer seiner Schule in Aberdeen auf den Bassisten Jordan Smith traf. Die beiden gründeten dann schnell zusammen mit ihrem Schulfreund und Schlagzeuger Ross McTaggart The XCERTS. Dann dauerte es erst einmal ein paar Jährchen, bis das Trio die erste Single und, nach dem Wechsel zu Drummer Tom Heron, auch endlich das Debütalbum „In the Cold Wind We Smile“ veröffentlichte. Seit diesem Zeitpunkt sind die Schotten aus der Powerrock-Gemeinde nicht mehr wegzudenken. Irgendwo zwischen Biffy Clyro und Weezer rockten sie ihre lauten und verdrehten Riffs runter und kontrastierten sie perfekt mit den hymnischen Refrains. Ihr Markenzeichen ist es, abwechselnd zurückhaltend und leise zu sein, um dann wieder mit fürchterlicher Aggressivität loszubrettern und später in einem Pop-Chorus zu enden, der tief und geschmeidig zum Ausgangspunkt zurückführt. Dieses Rezept haben The Xcerts auch für das im Januar erschienene, vierte Studioalbum „Hold On To Your Heart“ angewendet, um es dann aber um weitere wichtige Elemente anzureichern. Da gibt es New-Wave-Passagen und Heartland Rock, die den Sound des Trios abwechslungsreich und vielfältig machen. Was nicht zuletzt daran liegt, dass der Produktionsstandard gestiegen ist. Die Unterschiede in Melancholie und Wut, in Lautstärke und Ruhe, in Melodie und Lärm sind erstaunlich, aber immer richtig gesetzt und passen zu den emotionalen Lyrics. The Xcerts, die bereits mit Frank Turner sowie mit Twin Atlantic, Get Cape. Wear Cape. Fly oder Make Model unterwegs waren, setzen dieses Klangkonzept auch auf der Bühne kompromisslos um. Darum gehören sie auch zu den aufregendsten und frischesten Live-Bands von den britischen Inseln. Im April stellen sie das auch bei uns unter Beweis.