Text + Kritik: Heft 216: Christian Kracht

More

15. November 2017 19:30 - 23:30

The Lovelace – A Hotel Happening

Kardinal-Faulhaber-Straße 1

Text + Kritik: Heft 216
CHRISTIAN KRACHT

Kultstatus über alle Grenzen hinweg – Christian Krachts Werke zählen zur Weltliteratur. Von den popliterarischen Anfängen mit seinem Roman „Faserland“ über das hellsichtige „1979“ und die Dystopie „Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten“ bis zu seinen beiden jüngsten, viel diskutierten Romanen „Imperium“ und „Die Toten“ schreibt Kracht im Grenzbereich von Fakten und Fiktion. Nicht zuletzt aufgrund der faszinierend-verstörenden Wirkung seiner Texte widersetzt sich seine Literatur eindeutigen Zuschreibungen.

Am Mittwoch, den 15. November werden Heft 216-Herausgeber Dr. Christoph Kleinschmidt (Deutsches Seminar, Universität Tübingen), Dr. Till Huber (Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg) und Prof. Dr. Oliver Jahraus (seit 2005 Inhaber des Lehrstuhls für Neuere deutsche Literatur und Medien an der LMU München) über den Schweizer Schriftsteller Christian Kracht diskutieren, der im Frühjahr 2018 die Frankfurter Poetikdozentur innehaben wird. Im Anschluss an das Gespräch zeigen wir den Film FINSTERWORLD (Drehbuch: Christian Kracht, Regie: Frauke Finsterwalder)

In Zusammenarbeit mit der edition text+kritik
Eintritt frei!!