Taxi Salon

More

21. Oktober 2017 to 22. Oktober 2017 20:00 - 03:00

Import Export

Kreativquartier Dachauerstr. 114

Sa. 21.10.2017
Taxi Salon
——————
Beginn: 20:00 h | Eintritt: frei – Spende willkommen
——————
Einmal im Monat verwandelt sich das Import Export in den Taxi Salon.
Beim Taxi Salon kann in Wohnzimmer-Wohlfühl-Atmosphäre ein vielseitiges und offenes Programm genossen werden. Verschiedene Räume bieten Platz für Live Musik, Kino, Ausstellungen, die Mitmach Mysterien Tombola, ein Sprechzimmer, oder Spezialitäten aus der Plattenkiste.
Neue Ideen und Projekte können entstehen und beim Taxi Salon einen Platz finden.
Bei Interesse beim Taxi Salon mitzuwirken freuen wir uns auf Austausch.

Diesmal kann auf der Reise erlebt werden:

Colossus of the Road
Colossus of the Road ist eine elektroakustische Improvisationsmaschiene mit Tobias Laemmert aka Protein (Protein/ Parasyte Woman/ Leroy Band/ SMS) , Leo Hopfinger (Leroy/ Rythm Police/ Das Hobos/ Protein Band/SMS) und Tom Simonetti (mycrotom/ Rythm Police/ DAS Hobos/ Leroy Band/ Protein Band/ SMS)

Olfaktorische Filmszenen
Ein Geruchsexperiment

In der menschlichen Sinneshierarchie taucht der Geruchssinn erst an dritter Stelle nach dem Sehen und Hören auf. Wobei das Besondere des olfaktorischen Sinnes ist, dass Aromen in den gleichen Hirnregionen verarbeitet werden wie Emotionen. Olfaktorische Kunst kann die ästhetische Erfahrung deshalb ganz bewusst nutzen um eindrucksvolle Bilder im Kopf zu produzieren: Wir werden durch unsere Nase in Bilder involviert.
Wir gehen auf die Suche nach einem neuen, multisensorischen Empfinden von Bildern. Was sehen wir, wenn wir beispielsweise Eukalyptus riechen? Zahnpasta? Hustenbonbons? Oder umgekehrt: Was riechen wir, wenn wir eine Operation sehen? Desinfektionsmittel? Blut? Geruch ist immer mit subjektiven Bildern, Gefühlen und Erinnerungen verknüpft. Wir schmeißen das alles in den Mixer und wollen spielerisch herausfinden: Was passiert, wenn Bilder mit neuen Gerüchen verknüpft werden?
von: Marlene Pruss, Kunstpädagogin und
Hardy Funk, kein Kunstpädagoge

am späteren Abend erfreut uns EL Watusi mit seinen Plattenspezialitäten: Latin Soul, Old School Salsa, Cumbia, Latin Hip-Hop, Afrobeat, Boogaloo und Rare Funk.
Das New York der 60er Jahre war eine der kreativsten Musik-Metropolen der Welt. Dort trafen afro-karibische Rhythmen auf die amerikanische Pop-Musik-Kultur, was zur Öffnung der musikalischen Traditionsgrenzen und zur Entstehung neuer Musikstile verhalf. Boogaloo, eine Mischung von afrokubanischer Musik mit Soul und Funk wurde Mitte der 60er schnell zu einem der Lieblingsmusikstile der lateinamerikanischen Diaspora in „El Barrio“. All das führte in den 70er Jahren zur „Salsa Explosion“.
Alle Tanzbeinenden sind herzlich eingeladen, die guten alten Latin-Grooves der 60er, 70er und andere neuere musikalische Schätze zu feiern!