Standup-Solo metromadrid ist Der urbane Dorfdepp

More

22. November 2017 20:30 - 22:30

Feierwerk

Hansastr. 39-41

metromadrid. ist DER URBANE DORFDEPP. Galgenhumor 4.0.
von Thomas Steierer (Metromadrid. – Komiker)

Location: ORANGEHOUSE
Einlass 19:30 Uhr | Beginn: 20:30 Uhr
VVK: 6 Euro zzgl. Gebühr | AK: 8 Euro

Immerhin: Urbaner Dorfdepp versucht ernsthaft Komiker zu werden. Höchst freiwillige Chronistenpflicht eines chronischen Nichtsdestotrotz-Optimisten: metromadrid berichtet mit Immerhin-Fatalismus von den kafkaesken Dauerodyssee-Stationen seines LebensNICHTlaufs. Immerhin: metromadrid ist ein moderner Sisyphos: Stoisch, lakonisch, mit kapitulierender Klarheit. Ringt mit dem Leben. Schafft es, der Ausweglosigkeit Katharsis-Momente des Glücks im Unglück und der Ironie des Schicksals abzutrotzen. Immerhin: Von dunkelschwarzem Galgenhumor 4.0., Fallhöhe-Ausloten und vogelwilden wie subtilen Wortwitzunikaten in einen Rausch der Tiefe: Anhand seines eigenen Härtefalls bringt metromadrid elementare Fragen des Daseins zur Sprache. Immerhin: Es scheint etwas dran zu sein, an dem, was metromadrid auf der Bühne macht. Das zeigen die bisherigen Reaktionen, nicht zuletzt des Publikums. Man merkt wohl: Das ist etwas Anderes. Das ist etwas ganz Eigenes. Das ist kein Humorarbeiter-Handwerk, das ist kein Fernsehnasen-Mainstream, das ist kein Comedy-Businessplan, das ist kein Politiker-Namedroping-Kabarett. Das ist echt. Immerhin: metromadrid tritt auf der Bühne in Interaktion mit seinem Publikum. Wobei es auch darum geht, wie befreiend es manchmal sein kann, einfach mal laut SCHEIßE zu schreien. Immerhin: Nebenbei nimmt die Handlung vom metromadrids Programm Fahrt auf. Weitere Figuren kommen ins vermeintliche Trauer-Spiel. Inklusive anfänglichem Arschtritt aus der Humorszene und skurillen Typenkabarett samt Kleinkunst-Veranstalter-Originalen: „Du hörst dich gar nicht krank an, du bist doch jung, junge Menschen sind doch nicht krank, du brauchst dich doch bloß in die Eisenbahn setzen und herfahren“. Immerhin: metromadrids erstes Bühnenprogramm, wie ein Film-Drehbuch strukturiert, mit den drei Akten NICHTS, DESTO und TROTZ, ist eine Entwicklungsgeschichte. Die Reise des Antihelden ad absurdum: Vom totalen Fatalismus eines am Boden Liegenden. Zur tröstlichen Erkenntnis, dass es im Leben auf die richtige Perspektive ankommt. Ein leidenschaftliches Hornhaut-Herzblut-Plädoyer für Humor als Ventil und Rettung. Immerhin.

Was bisher geschah. Was kommt.
metromadrid war zwei Jahre lang im Gagschreiberpool der Harald-Schmidt-Show. Freilich ohne, dass es jemals ein Gag in die Sendung geschafft hätte. Im März 2017 hatte metromadrid, die Möglichkeit, im Quatsch Comedy Club Berlin aufzutreten. Vom dortigen Publikum wurde er auf den zweiten Platz gewählt, verbunden mit einem Folgeauftritt im April sowie einem dritten Auftritt ebendort im Februar 2018. 2017 ist metromadrid bislang in München, Augsburg, Nürnberg, Ulm, Stuttgart, Hamburg, Köln, Leipzig und Berlin aufgetreten. 2018: Metromadrid spielt sein eher abendfüllendes Soloprogramm in Loriots Geburtsstadt in Brandenburg an der Havel und ist nominiert für den Reinheimer Satirelöwen.

Wer steckt dahinter.
Nach seinem geisteswissenschaftlichen Studium hat sich metromadrid (alias Thomas Steierer, Jahrgang 1982, Münchner) entschieden, auch weiterhin Quatsch zu machen: Als Journalist (Schwerpunkte Kabarett, Film und Literatur), Werbetexter und Dozent. Und als Komiker.

Mehr Infos zu Thomas Steierer:
Jahrgang 1982. Lebt in München und unter Umständen. Journalist. Autor. Werbetexter. Dozent. Komiker. metromadrid. Macht sich schreibend und fotografierend ein eigenes Bild von der Welt. Seine drei weiteren Steckenpferde haben auch mit Bildern zu tun, Film als emotionale Symbiose aus Handlung, Bildern und Musik sowie Kabarett und Literatur, die Bilder erzeugen. Nicht auf dem Bildschirm oder der Leinwand. Sondern im Kopf. (Quelle: metromadrid. aka Thomas Steierer)