Projektschau MOSES – Musiktheaterprojekt mit jungen Geflüchteten

More

10. Dezember 2017 18:00 - 19:00

Bayerische Staatsoper

Max-Joseph-Platz 2

Die Bayerische Staatsoper stellt in einer Einführungssoiree das Jugend-Musiktheaterprojekt MOSES vor.

In der vergangenen Saison rief die Kinder- und Jugendabteilung der Bayerischen Staatsoper ein Projekt ins Leben, in dem Jugendliche und junge Erwachsene aus verschiedenen Ländern im Alter von 13 bis 23 Jahren zusammen ein Musiktheaterstück erarbeiteten. So entstand NOAH. Ausgehend von der Geschichte Noahs, der sich selbst, seine Familie und die Tiere in einem selbstgebauten Schiff vor einer großen Flut rettet, hatten die Mitwirkenden ihre eigenen Erfahrungen mit Flucht und Migration thematisiert.

Das Nachfolgeprojekt MOSES knüpft hier an und fragt, was auf die Ankunft im neuen Land folgt. Denn: „Was passiert eigentlich nach anderthalb bis zwei Jahren mit dieser Gesellschaft, mit diesen Individuen, die Asyl bekommen haben oder nicht, die die Sprache gelernt haben oder nicht, die versuchen, sich hier zu verorten?“, so die Regisseurin Jessica Glause, die bereits NOAH inszenierte. MOSES versucht, genau auf diese Fragen Antworten zu geben.

Lernen Sie das Projekt und das Team hinter MOSES bei einer Einführungssoiree kennen. Am Sonntag geben die Regisseurin Jessica Glause, Benedikt Brachtel (Musikalische Leitung), Dramaturg Daniel Menne und Theaterpädagogin Ursula Gessat Einblicke in das Projekt und die Arbeit mit Jugendlichen aus unterschiedlichen Kulturen. Es moderiert Staatsintendant Nikolaus Bachler.

Karten für die Soiree können Sie zu € 10,- erwerben, für Besitzer der Drama-Plus-Karte ist der Eintritt frei.