Philosophy of Love, Art & Techno III: Architecture

More

21. März 2018 20:00 - 22:00

The Lovelace – A Hotel Happening

Kardinal-Faulhaber-Straße 1

Philosophy of Love, Art, and Technology | Part 3: Architecture

„How can we build more Love?“

Sie beschützt dich. In ihr fühlst du dich wohl. Geborgen bist du bei ihr.
Sie kennt dein privatestes und durch sie trittst du hinaus in die Welt.
Sie gestaltet deinen Alltag wie keine andere und du gestaltest sie mit.
An ihrem Beispiel lernst du zu verstehen, wie all das hier aufgebaut ist.
Und sie selbst, wo kommt sie her, wie entsteht sie und warum müssen wir sie manchmal zerstören?

Architektur umgibt uns. Sie eröffnet Räume zum Wohnen, Arbeiten und Genießen. Sie strukturiert Städte, Viertel, Parks und Straßenzüge. An ihr orientieren wir uns. Unsere Geschichte prägt ihr Gesicht und das, was jetzt gerade hinter ihren Fassaden passiert, zeigt die unzähligen Varianten menschlichen Seins. Manchmal vergessen wir ihre Bedeutung. Sie ist die Kunst, auf der unsere Kultur aufbaut. Sie ist die Manifestation von Schutz und Freiraum, von Beständigkeit und Wandel, von privatem und öffentlichem.

Am dritten Abend der Philosophy of Love, Art, and Technology Reihe gilt es, eine neue Perspektive auf die all zu alltägliche Kunst der Architektur zu entfalten.
Ihre Wirkung auf unsere Emotionen und die Frage danach, ob man durch Architektur die schönen Gefühle befördern kann, werden als Themen im Mittelpunkt des Abends stehen.

Zu Gast sind diesmal Julia Mang-Bohn und Martin Düchs.

Seit 1989 gestaltet Julia Mang-Bohn mit ihrem Architekturbüro private und öffentliche Räume. Zwischen Traumhäusern und U-Bahnhöfen findet sie zudem immer wieder Zeit, sich für das öffentliche Interesse an Architektur zu engagieren. Ein Anliegen, das Martin Düchs mit ihr teilt. Seines Zeichens gelernter Architekt und habilitierender Philosoph ist Architektur-Philosophie für ihn das perfekte Match.
Gedanken und ihre Begriffe in Straßen und Gebäuden zu erleben, das fasziniert. Daher organisieren die beiden seit 2016 die „Flanier mit mir!“ Reihe, in der zunächst München philosophisch erkundet wurde und die in diesem Sommer wieder einladen wird, bei einem entspannten Spaziergang über Philosophie und Stadtarchitektur nachzudenken.

Eintritt: 3 €