Michael Nast – #Egoland (Lesung)

More

Starts in 5 Days, 18 Hours

26. April 2018 20:00 - 23:59

Das Schloss – Eventlocation

Schwere-Reiter-Str. 15

Unter zweifelhaften Umständen verstirbt der Schriftsteller Andreas Landwehr. Seine hilflosen Eltern übergeben Michael Nast, Andreas Weggefährten und Schulfreund, sein unvollendetes letztes Manuskript. Beim Lesen des Textes kristallisiert sich heraus, dass der von schriftstellerischem Ehrgeiz getriebene Andreas in eine unheilvolle Dreiecksgeschichte verstrickt war, aus der es keinen Ausweg gab …

In seinem Romandebüt lässt Michael Nast die Grenzen zwischen Realität und Fiktion verschwimmen und beschreibt, in welch manipulative Verstrickungen sich die Generation Beziehungsunfähig auf ihren perfektionistischen und romantischen Pfaden begibt.

„#egoland“ handelt von Obsessionen und Missverständnissen, von falsch verstandener Liebe, von Entwurzelung und Sinnsuche.

Michael Nast, geboren 1975, steht schon jetzt für ein Lebensgefühl. Ausgestattet mit einer außergewöhnlichen Beobachtungsgabe, ergründet er gesellschaftliche Situationen wie kein anderer. Nach einer abgebrochenen Buchhandelslehre gründete er zwei Plattenlabels und arbeitete für verschiedene Werbeagenturen, zuletzt als Art Director. Heute lebt und arbeitet er als freier Kolumnist, Buch- und Drehbuchautor in Berlin.