Ida Sand Trio

More

14. Oktober 2017 to 15. Oktober 2017 21:00 - 00:00

Jazzclub Unterfahrt

Einsteinstraße 42

Aufgewachsen mit Kirchenmusik und klassischer Musik – die Mutter Kirchenorganistin und der Vater Opernsänger – verfiel Ida Sand bereits in ihrer Kindheit den Stimmen von Soulgrößen wie Stevie Wonder, Donny Hathaway und Aretha Franklin. Später entdeckt „Mr. Red Horn“ Nils Landgren ihr außergewöhnliches Talent: durchdrungen von Gospel und mit Blues und Soul durchtränkt ist Ida Sand die schwärzeste Stimme Skandinaviens. Auf ihrem aktuellen Album ‘Young at Heart’ singt sie Songs des weltberühmten Musikers Neil Young – eine Verbindung, die überrascht: auf der einen Seite die kanadische Folk-Rocker- und Singer-Songwriter-Legende, auf der anderen eine schwedische Jazzsängerin. Aber: beide sind sie anders, keine Prototypen ihres Genres, sondern Künstler, die ihren persönlichen Weg gehen. Beide sind sie markante Storyteller und Sand fällt mit ihrer Kombination von feuerroten Haaren und der erdig-markanten Soul-Stimme eindeutig aus dem Rahmen. Ihr spricht das amerikanische Jazz-, Soul- und Popmusik-Repertoire aus der Seele und sie verwandelt es „mit ihrer dunklen, samtig-kraftvollen Stimme in funkelnde Preziosen“ (Financial Times). Young-Klassiker wie ‘Harvest Moon’, ‘Helpless’, ‘Cinnamon Girl’ und ‘Hey Hey, My My’ ertönen in jazzig-souligen Interpretationen, die die Tiefe und Ausdruckskraft der Originale nicht vermissen lassen, aber ihnen eine entspannt-lässige Wendung geben.