Fishbach | München, Milla

More

Starts in 1 Month, 12 Days

5. März 2018 19:30 - 23:00

Milla – Live Club

Holzstraße 28

Präsentiert von Spex – Magazin für Popkultur, Vevo, Chic Schnack & egoFM

Es ist schon eine Weile her, dass man einen so rasanten Aufstieg einer Künstlerin beobachten konnte: die 25-jährige Fishbach ist derzeit in aller Munde. Sie fasziniert und verstört alle, die ihr über den Weg laufen. Die junge Sängerin wurde erst vor einem Jahr in Frankreich entdeckt; ihre Stimme zeichnet sich durch eine verwunderliche Sensualität aus und hebt sich vom Standard ab.

Fishbach kommt aus Charleville-Mézières (eine kleine Stadt im Osten Frankreichs, die Heimat v o n poète noir Arthur Rimbaud), und ihre Stimme wechselt sich zwischen weichem und zartem Geflüster und kräftigem und lautem Gesang ab, der tief und bezaubernd wirkt.

Flora, so der Vorname Fishbachs, verließ die Schule als sie noch Teenagerin war und jobbte umher bevor sie sich der Musik zuwandte. Nachdem sie in einigen Bands gespielt hatte, fing Flora an eigene Stücke zu schreiben. Bald nahm sie ihre ersten Demos auf – und das nur mit einem Laptop, einem billigen Mikrofon und einer abgenutzten Telecaster. Auf der Bühne verwandelt sich Fishbach in eine charismatische und androgyne Figur, eine Pop-Persona zwischen Kate Bush und Ian Curtis.

Ihre ersten zwei Singles demonstrieren die Bandbreite ihres Talents. Y crois-tu („Do You Believe It“), intim und kraftvoll zugleich, wird von persönlichen Emotionen getragen. Die Natur und ihre Elemente sind im Songtexting allgegenwärtig.

Un autre que moi („Another Me“ in Anspielung auf Rimbauds bekannten Spruch „Je est un autre“) ist um einen minimalistischen Synth-Groove herum gebaut, zu dem Fishbach eine intensive Performance abliefert. Das schöne Musikvideo – unter der Regie des spanischen Duos Manfre & Iker Iturria – stürzt uns in eine nächtliche und schizophrene Welt in der Zeit und Raum zum Stillstand zu kommen scheinen