»Du bist Faust« – Spiegelinstallation Philipp Fürhofer

More

Starts in 2 Days, 51 Minutes

22. Februar 2018 to 14. April 2018 17:30 - 23:59

More Dates

  • 22. Februar 2018
  • 23. Februar 2018
  • 24. Februar 2018
  • 25. Februar 2018
  • 26. Februar 2018
  • 27. Februar 2018
  • 28. Februar 2018
  • 1. März 2018
  • 2. März 2018
  • 3. März 2018

ludwigbeck.de

Marienplatz 11

FAUST am Marienplatz bei LUDWIG BECK – dem Kaufhaus der Sinne
Fünf Monate lang steht München 2018 im Zeichen von Goethes berühmtestem Drama: Vom 23. Februar bis 29. Juli 2018 findet das Faust-Festival München statt, initiiert von der Kunsthalle München und dem Gasteig München. Das Kaufhaus LUDWIG BECK nimmt am Festival mit einer Spiegelinstallation von Philipp Fürhofer teil, die der Künstler im 11m langen Schaufenster am Marienplatz für 2 Monate realisiert. LUDWIG BECK kooperiert bei dieser Kunstaktion sowie bei der Lesung mit Klaus Maria Brandauer »Verweile doch…« am 22. März mit der Kunsthalle.
Zentraler Ausgangspunkt des Festivals ist die Ausstellung »Du bist Faust. Goethes Drama in der Kunst« in der Kunsthalle München, die mit ihrer innovativen Inszenierung die Besucher mit auf eine Reise durch das Drama nimmt und sie zu Weggefährten Fausts auf seiner rastlosen Suche nach Sinn und Ziel des modernen Lebens macht. Auf außergewöhnliche Art und Weise werden die Besucher mit in die Ausstellung einbezogen und zur Identifikation mit den jeweiligen Hauptfiguren animiert.

»Du bist Faust« – Philipp Fürhofer
Spiegelinstallation LUDWIG BECK – Kaufhaus der Sinne
23. Februar bis 14. April 2018, Marienplatz, München

Philipp Fürhofer greift diese Idee bei LUDWIG BECK auf und überträgt sie auf einzigartige Weise in den öffentlichen Raum:
Am zentralen Marienplatz wird eine eigens entwickelte Spiegelinstallation im Erdgeschoss des Kaufhaus der Sinne ab Festivalbeginn zu sehen sein. Durch den gezielten Einsatz von Spiegeln entstehen unendlich viele Reflektionen der Schaufensterfiguren. Betrachter, Passanten und das Umfeld des Marienplatzes integrieren sich so in das Gesamtbild – der Betrachter selbst wird so Teil des Kunstwerks. Es entsteht eine ironische Verkehrung des Betrachterblicks, was die Frage aufwirft: »Wer betrachtet eigentlich wen?«

Entstanden ist diese einzigartige Installation in Zusammenarbeit mit dem Künstler und Bühnenbildner Philipp Fürhofer und Werner Murrer (Spezialist für moderne und historische Rahmen: WERNER MURRER RAHMEN), der Leihgaben aus verschiedenen Jahrhunderten seiner umfangreichen Sammlung zur Verfügung stellt. Mit der Installation macht das Kaufhaus der Sinne Goethes weltbekanntes Werk »Faust« für die breite Öffentlichkeit zugänglich und auf neue Weise erlebbar.

Am 22. März 2018 heißt es dann »Beck ist Faust«, wenn einer der bedeutendsten Schauspieler deutscher Sprache Klaus Maria Brandauer aus dem den Faust rezitiert. »Verweile doch…« findet als Lesung mit Klavierbegleitung von Arno Waschk im Kaufhaus LUDWIG BECK, im 5. Stock, in der Musikabteilung statt. Eintritt bei der Lesung ist frei. Anmeldung ist erforderlich unter: event@ludwigbeck.de
Der zweite Teil der Veranstaltung am 22. März mit dem Schauspieler findet dann in der Kunsthalle München um 20:30 Uhr statt. Hier kostet der Eintritt 20 € (inkl. Ausstellungseintritt). Einlass ist ab 19:00 Uhr. Tickets sind an der Kasse in der Kunsthalle erhältlich.

Goethes »Faust« ist ein Menschheitsdrama von größter Aktualität: Der Pakt mit dem Teufel, die Liebesbegegnung mit Margarete und weitere Szenen haben die europäische Kulturgeschichte bis in die Gegenwart geprägt und das Publikum in verschiedenen Ländern zu sehr unterschiedlichen Formen der Auseinandersetzung angeregt. Faust ist der prototypische moderne Mensch – rastlos auf der Suche, jedoch nie am Ziel. Das Drama hinterfragt den Menschen noch immer in seiner Verführbarkeit, Moral und Gesellschaftsstruktur. Seine Fragen sind auch die großen Fragen heute. Wo wollen wir hin in unserem Streben? Was ist der Preis dafür? Wie weit dürfen wir gehen? Was ist Glück?
Dem widmet sich die Kulturveranstaltung bei LUDWIG BECK – dem Kaufhaus der Sinne.

Kulturengagement bei LUDWIG BECK
LUDWIG BECK – Das Kaufhaus der Sinne hat in München eine lange Tradition als Förderer der Kultur. Bereits Christian Beck gewann für seine Arbeiten 1893 bei der Weltausstellung in Chicago den 1. Preis für seine Posamentenarbeit. Das 125. Jubiläum des Kaufhauses wurde gekrönt von der Ausstellung »Anziehungskräfte« im Münchner Stadtmuseum und der Präsentation des berühmten Picasso-Bühnen-Vorhanges aus der Sammlung von LUDWIG BECK, der u.a. schon in Köln, Bogota, in den USA und im Prinzregententheater in München zu sehen war.
Mit Peter Lindbergh 2017 und mit »Beck ist Faust« 2018 im Rahmen des Faust-Festivals München, knüpft die neue Unternehmensleitung heute an das traditionsreiche Kulturengagement an.
»Beck ist Faust« – Lesung mit Klaus Maria Brandauer
22. März 2018, 17:30 Uhr bei LUDWIG BECK, 5. Stock (Musikabteilung)
Ein Wiedersehen mit dem legendären Schauspieler Klaus Maria Brandauer – Sprecher, Arno Waschk – Klavier
Anmeldung unter: event@ludwigbeck.de
#faust4all
#faustfestival
#dubistfaust
#beckistfaust
#kunsthallemuc
#ludwigbeck

Pressekontakt:
Jakob Meinert | jmeinert@goldmannpr.de | +49 (0) 89 211 164 11
Goldmann Public Relations | Bruderstr. 5 | 80538 München