Styling mit Pomade

Trendstyling mit Pomade

Ich und meine Haare fechten einen Kampf aus. Seit Jahren. Die wollen oft nicht so wie ich es mir vorstelle. Über die Zeit hinweg habe ich wirklich alles probiert. Vom Schaum, über Gel, Stylingcremes und natürlich alle Versionen von Haarspray bis hin zum Haarlack. Einiges hat ganz gut funktioniert, aber auch nicht immer. Mein Haar ist störrisch und um tägliches Waschen komme ich nicht herum. Wenn die Haare einmal falsch liegen, liegen sie falsch. Da hilft dann auch kein Gel oder Lack mehr. Für mich habe ich nun eine Lösung gefunden und dem Kampf endlich zu meinen Gunsten entschieden. ich benutze jetzt klassische Pomade. Die Haare bleiben geschmeidig und ich bekomme trotzdem das Styling so hin wie ich es mir vorstelle. Ich bin absolut begeistert, auch wenn es ein wenig Übung braucht um richtig damit umzugehen. Hier findet ihr ein paar grundlegende Tipps zum Thema Pomade.

Wie kommt der jetzt auf Pomade? Da muss ich jetzt etwas ausholen um meine Begeisterung zu erklären. Vor einigen Jahren habe ich den Film O Brother, Where Art Thou? – Eine Mississippi-Odyssee gesehen. Den Film kann ich unabhängig vom Thema Pomade echt empfehlen (bei Amazon anschauen). Neben der eigentlichen Handlung, die an Homers Odyssee angelehnt ist,  sucht George Clooney nach seiner liebsten Pomade „Dapper Dan“. Diese war damals ein rein fiktives Produkt für den Film. Heute gibt es die Marke tatsächlich auch zu kaufen. Das war mein erster wirlich bewusster Kontakt mit dem Thema Pomade. Ich habe immer wieder überlegt es mal zu probieren, hatte aber Angst es nicht mehr aus dem Haar zu bekommen. Wie ich heute weiß war das nur zum Teil begründet, man muss nur die passenden Tricks kennen (eine viertel Stunde vor dem Waschen mit Olivenöl oder Brisk einschmieren), das passende Schampo oder drin lassen. Ja, drin lassen. Dafür ist Pomade auch gedacht, zumindest für ein paar Tage. Da es sich um natürliche Inhaltsstoffe handelt ist es sogar gut für Kopfhaut und Haare. Vertragen die meisten Menschen ganz gut, natürlich gibt es auch hier Ausnahmen. Ich persönlich wasche die Pomade lieber raus, was auch mit meinen störrischen Haaren zu tun hat.

Ich empfehle euch nicht einfach ein Produkt im Internet zu kaufen. Habe es versucht und erst einmal ordentlich in die Tonne gegriffen. Bone Crusher, war für mich persönlich leider zu hart und haltbar. Konnte ich aber nicht wissen ohne Beratung. War einfach das falsche Produkt für mich, die Pomade selbst finde ich immer noch sehr cool und ist auch ansonsten gut im Netz bewertet. Für mich aber einfach das falsche Produkt. Entweder informiert ihr euch vorab sehr umfänglich im Internet um das passende Produkt zu finden, besser ist aber der Besuch in einem Fachgeschäft oder Barber Shop. Hier müsst ihr einfach schauen wie es bei euch in der Stadt aussieht. In München gibt es in der Nähe des Viktualienmarkt den PomadeShop. Hier bin ich selbst Kunde und man hat sich ordentlich Zeit für meine Fragen genommen. Kann ich persönlich wirklich empfehlen, vor allem für Anfänger. Habe bei meinem ersten Einkauf auch noch ein paar Proben und einen kleinen Kamm für Unterwegs bekommen.

Man muss die Haare übrigens nicht vollständig mit Pomade einschmieren. Das ist zwar das klassische Styling, aber es geht auch anders. Einfach ganz wenig Pomade benutzen und eher als Akzent verwenden. Die Haar bleiben geschmeidig und mehr nachlegen geht immer. Ich nutze zwei unterschiedliche Härtegrade (mittel & weich). Mal einzeln, aber auch gerne beide in Kombination. Je weicher die Pomade ist, umso mehr Glanz hat sie. Dafür haben härtere Pomaden mehr Halt.

Ich benutze folgende Pomaden:

  • Dapper Dan (Medium Hold)
  • Murray’s – Hair-Glo

Traut euch einfach mal, was Neues zu probieren. Momentan ist das noch nicht Mainstream und allein deshalb schon einen Versuch wert. Funktioniert übrigens ganz prima für dem Trend zum klassischen Seitenscheitel, wie er z. B. bei Louis Vuitton auf dem Laufsteg zu sehen war. aber auch zu anderen aktuellen Trendfrisuren.

Wer jetzt erst einmal einen Einblick bekommen möchte kann in dem Video einen Einblick bekommen:

Update 20.01.2016:

Hier findet Ihr eine Anleitung zum Styling mit Pomade (Facebook).

  1. Coole Idee. Bin zwar auch öfter in München aber den Shop habe ich noch nicht gesehen. Da werde ich mal vorbeischauen und mich auch mal beraten lassen.

  2. Moin Sascha! Richtig guter Artikel über ein Thema, das nicht viele behandeln! Ich habe es mit DapperDan probiert und bin auch sehr zufrieden. Beste Grüße aus Berlin

    Christoph

  3. Ich kann die pinke Reuzel empfehlen!

Verfasse eine Kommentar