Hirmer #kauflokal

Mode aus München – KAUF LOKAL bei Hirmer

Wenn es um Mode geht, bin ich immer auf der Suche nach etwas besonderen. Es kann extravagant sein, oder Stücke die lokal in kleineren Stückzahlen entstehen. Diesmal bin ich bei Hirmer, ja dem großen Männerhaus Hirmer, fündig geworden. Da werden gerade, unter dem Motto KAUF LOKAL, Unternehmen aus München vorgestellt.

Hirmer ist eine feste Größe in der Münchener Innenstadt. Ich bin dort seit Jahren Kunde. Vom Anzug oder eine Hose für die Freizeit, ich werde fast immer fündig. Das Haus gehört zum Bild der Münchener Innenstadt und bietet auf insgesamt 6 Etagen Mode, nur für Männer. Nun konnte ich dort auch ein paar lokale Marken entdecken, was mich besonders gefreut hat.

 

Die Aktion KAUF LOKAL

Die Ausstellung KAUF LOKAL läuft seit dem 15. Februar und geht noch bis zum 12. März. Eine Vielzahl von lokalen Marken sind hier zu sehen. Die Bandbreite reicht von Fashion bis hin zu Getränken und Lifestyle Produkten. Weiter unten findet ihr meine Lieblinge aus den Bereichen Fashion, Accessoire und Taschen. Schaut euch aber auch die anderen Firmen an, sind viele interessante Dinge dabei. In diesem Video stellt David Thomas, einer der Initiatoren, die Aktion kurz vor.

 

Meine Lieblinge aus…

Für mich besonders interessant ist der Bereich Fashion. Auffällig ist die Vielzahl von Marken die im Bereich Streetware den lokalen Einfluss nutzen. Shirts und Hoodies mit Münchener Einschlag sind bei vielen der teilnehmenden Firmen zu sehen. Wobei sich die einzelnen Brands klar von einander unterscheiden. Ich habe mir alle Brands aus diesem Bereich angesehen und möchte euch hier meine persönlichen Lieblinge vorstellen.

 

…Mode

ivxo ist jetzt – Bavarian Couture

Hier findet ihr Hoodies, T-Shirts und Mützen mit bayerischen Akzent. Verschieden Sprüche von „Wuid“, über „Minga“ bis hin zu „So jung kemma nimmer zamm“ gibt es auf den Shirts zu sehen. Das ist nicht altbacken sondern sehr regional und cool. Eine kleine, aber feine Auswahl stehen im Online Shop zum kauf bereit. Preislich liegen die Stücke zwischen ca. 25 € und 50 €.

Webseite: ivxo Bavarian Couture
Update 18.04.16 – Neuer Name und neue Webseite
Update 27.05.16 – Das Interview mit dem Gründer Christoph Paul Forstner

Auch FYFY bietet Streetweare mit Münchner Akzent an. Hier ist es aber der Kontrast zwischen Englisch und Bayerisch, der die Designs besonders macht. Ein Beispiel gefällig? Da gibt es Shirts mit „CAN YOU HENDL THIS?!“ oder „Monaco di Bavaria“ im College Design. Etwa mehr Weltstadt und trotzdem Lokalkolorit. Es gibt auch Stofftaschen und ein Brotzeitbrettl. Shirts gehen hier bei etwas über 20 € los, Hoodies liegen bei 80 €.

Unter den Vertretern der Munich Streetware mein Liebling.

Webseite: FYFY

 

SKMST – SUCK MY SHIRT

Der dritte Anbieter aus dem Bereich Streetstyle mit Münchener Einschlag ist schon etwas größer und nicht ganz unbekannt. Bei SKMST gibt es ein große Auswahl. Hier gibt es Shirts auf Deutsch und Englisch. Gelegentlich wird auch gemischt. Von „MIA SAN FUCKING MIA“ bis „HEIMAT LIEBE“ ist einiges dabei. Shirts liegen bei ca. 30 € bis 40 €, Pullover und Hoodies bei 60 € bis 70 €

Webseite: SKMST Webseite

 

…Schuhen

Schuhe & Handwerk München

Ursprünglich hat Schuhe & Handwerk Maßschuhe hergestellt. Seit 15 Jahren bieten sie nun rahmengenähte Schuhe in und um München an. Die Auswahl geht vom klassischen Business Schuh bis zur hin zur Business Young Reihe. Gerade die junge Linie gefällt mir persönlich sehr gut. Sie vereint das Besondere mit Tragbarkeit im täglichen Business. Die Preise sind absolut angemessen für gute Schuhe, von denen man bei guter Pflege über viele Jahre etwas hat. Zwischen 250 € und 400 €  muss man aber anlegen.

Schuhe & Handwerk München Webseite

 

VOR

VOR Sneaker

Hier bekommt ihr handgemacht, im Design absolut reduziert Sneaker. Wie ich finde ein tolles Produkt, weil manchmal das Außergewöhnliche in der maximalen Reduktion liegt. Das schaffen die Macher von VOR auf jeden Fall.

Besser können sie es aber selbst ausdrücken. Hier ein Auszug von der VOR Webseite:

„Ein Wort zu VOR
Zuallererst: Wir machen Schuhe. Im Grunde stellen wir jedoch auch keine Schuhe her. Sondern Qualität. Und Qualität bedeutet für uns absolute Perfektion.“

und

Liebe zur Perfektion – Enthusiasmus für Handarbeit – Reduziert im Design

Einzelne Modelle gibt es aktuell im Sale bereits ab etwas über 200 €. Der normale Preis liegt zwischen 300 € und 400 €. Nicht zu vergessen wir reden von einem per Hand gefertigten Lederschuh, auch wenn es optisch ein Sneaker ist.

Webseite: VOR

 

…Accessoires und Taschen

KRAGÜ

Was macht den Unterschied zwischen einem Standard Casual Outfit und echtem Style aus? Richtig, es sind die kleinen Extras. Die Accessoires. Das ist auch die Philosophie hinter KRAGÜ. Hier findet man ausgefallene Gürtel und Einstecktücher. Die Gürtel entstehen als Upcycling aus alten Krawatten. Daher auch der Name KRAGÜ steht für Krawattengürtel. Die Gründer haben schon vor dem Abitur angefangen ihre Idee in die Tat umzusetzen.

Wie ein KRAGÜ entsteht

Webseite: KRAGÜ

 

WERKSTATT:MÜNCHEN

Ich bin gerade total begeistert. Nicht nur was die umfangreiche Auswahl von Schmuck betrifft, auch der Stil zwischen Schlicht und doch besonders ist wirklich toll. Ihr findet dort neben einer Schmuckauswahl von Ringe, Armbänder, Ketten und Ohrringen, auch Accessoires vom Manschettenknopf über Gürtel bis zu Schals und Ledertaschen. Preise habe ich nur auf anderen Seiten gefunden, die Ringe gehen bei etwas über 200 € los. Es ist halt etwas handgemachtes und hat seinen Preis. Persönliche Einschätzung, ist sein Geld wert.

Webseite: WERKSTATT:MÜNCHEN

ad:acta

Ein weiterer Upcycling Brand ist ad.acta. In der Manufaktur werden alte Aktenordner in Taschen und Notebook Hüllen verwandelt. Ein schönes Bild für den digitalen Wandel, aus Akten werden Daten. Auch für mich als Taschen Fan (ohne Umhängetasche gehe ich nur selten aus dem Haus) eine spannendes Produkt. Auf den Ladentresen muss man grob zwischen 100 € und 200 € legen. Dann ist man stolzer Besitzer einer im wahrsten Sinne des Wortes, Aktentasche.

Webseite: ad:acta

 

Rahmenprogramm

Neben der Ausstellung gibt es an jedem Freitag und Samstag ein paar Events. Schaut doch mal vorbei. Ich habe das Ballabeni Eis und den SOUL OF BAVARIA Gin (auf der Webseite ist aktuell nur der Vodka zu finden) selbst schon gekostet und kann beides wirklich empfehlen.

20160229-kl-02-content-dsk-3

 

Fazit

München was Mode angeht einiges zu bieten. Auch die anderen Marken der Aktion sind wirklich sehenswert. Dort gibt es auch junge Trachtenmode. Ist seit einigen Jahren schwer angesagt, nur nicht mein persönliches Thema. Es lohnt sich auch mal lokal zu schauen und nicht nur auf die Massenware der große Modekonzerne zurück zu greifen. Teilweise ist es noch nicht einmal teuerer. Etwas besonderes ist es auf jeden Fall. Auch Upcycling kann in der Mode sehr spannend sein, vom Umweltaspekt mal ganz abgesehen.

Ich finde Hirmer hat mit KAUF LOKAL eine tolle Ausstellung an den Start gebracht. Schaut vorbei, kostet am Wochenende was das Zeug hält und die Teile gibt es natürlich auch dort zu kaufen.

Ein zusätzlicher Tipp im Haus ist übrigens auch die Tagesbar mit Ausblick auf die Frauenkirche.

  1. Das ist ja toll… Super Sache!
    LG Alnis

  2. Pingback: Bavarian Couture - Das Interview - Blog in Orange

  3. Pingback: Upcycling mit Stil - Taschen von ad:acta - Blog in Orange

  4. Pingback: KAUF LOKAL bei HIRMER - Meine Favoriten 2017 | Blog in Orange - Sascha Walk

Verfasse eine Kommentar