Lergenmüller

Genuss pur bei Lergenmüller meets Weinlände

Am letzten Freitag war ich mal wieder zu Besuch in der historischen Weinlände. Die Anreise von München nach Rosenheim war das ja schließlich bisher immer wert. Nicht nur zu Veranstaltungen, auch ein ausgiebiges Menü am Abend. Wenn ich es mit meinem Besuch im Last Supper in München direkt vergleiche, gewinnt die Weinlände. Bei gleichem Preis bekommt man dort ein Vier-Gang-Menü inkl. Sorbet vor dem Hauptgang. Die Portionen sind kleiner als im Last Supper, satt wird man aber auf jeden Fall. Die Qualität ist aber ein gutes Stück besser als in München.

Am Freitag war es aber mal wieder eine Veranstaltung die mich nach Rosenheim gelockt hat Der Winzer Stefan Lergenmüller präsentierte seine Weine und dazu gab es ein außergewöhnliches Menü. Gäste, Essen und Weine waren einfach großartig. Hier möchte ich euch einen kleinen Überblick über das Menü, die Weine und den gesamten Abend geben. Am nächsten Freitag ist übrigens gleich wieder eine Weindegustation. Hier findet ihr alle Infos dazu.

Das Menü und Weine

-Amuse Bouche-

Espuma von Minze und Erbsen in der Knusperschale
Amuse_Bouche

Aperitif von den Pfalz-Piraten

Perle de Palait Secco Rose
Wunderbar frischer Perlwein aus handverlesenen Pinot Noir. Spannend und anregendend

Persönliche Anmerkung:
Ich bin eigentlich kein Rosé Fan. Dieser hat mich aber wirklich überzeugt und ich würde ihn ohne zu zögern für daheim kaufen.

1. Gang

Cremiges Riesling-Süppchen
1gang

Riesling vom höchstgelegenen Weingut der Pfalz „Sankt Annaberg“

Gleisweiler Hölle Riesling – trocken – 2013
Tertiärer Kalkstein und Buntsandstein geradlinig, kristallklar, angenehm geschliffene Struktur, nachhaltige Mineralnoten mit gutem Nachhall Der 2012er Jahrgang wurde Riesling des Jahres

2. Gang 

Gebratenes Wachtelbrust mit Waldpilzschaum und Maronen
2gang

Persönliche Anmerkung:
Meine erste Wachtel und dann gleich in einer so wunderbaren Kombination. Ich bin jetzt noch begeistert von der Kombination und perfekten Zubereitung.

Lergenmüller – Privat Reserve „weiß“
Lergenmüller Essentia Weißwein Top-Cuvee   – 2009
Cuvee aus Weißburgunder, Grauburgunder und Chardonnay
Große Länge, perfekte Balance, große Zukunft

Persönliche Anmerkung:
Die Anwesenden waren sich einig und das war ab da nur noch „der geile Wein“. Ich habe bereits ein paar Flaschen bestellt, auch wenn diese mit einem Preis von um die 30 € nicht billig sind. Dieser Wein für einen besonderen Anlass ist jeden Cent wert. 

3. Gang

Sauerbraten von der Ochsenbacke und Lende auf Wirsing mit Kartoffel-Musseline
3gang

Persönliche Anmerkung:
Ich bin als Kind mit Rheinischen Sauerbraten groß geworden und eher skeptisch was Variationen angeht. Dieser Sauerbraten hat mich trotzdem voll überzeugt. Ja, er war anders als gewohnt und das geht auch völlig in Ordnung. Geschmack ist ja schließlich etwas was man lernen kann und muss. Das Stück Lende war schon sehr gut, aber die Ochsenbacke war ein absolutes Gedicht.

Lergenmüller – Privat Reserve „rot“
Lergenmüller Phillip L. Rotwein Top-Cuvee – 2010
Cuvee aus Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Tempranillo Kraftvolle Aromen-Symphonie, eine Verführung der Sinne

4. Gang

Cassis-Haselnussschnitte mit Sorbet und Valrhona-Schokolade
4Gang

Auslese von Schloss Reinhartshausen

-seit 2013 in den kundigen Händen der Gebrüder Lergenmüller-
Erbacher Siegelsberg Riesling Auslese  2009

Persönliche Anmerkung:
Ich bin ein Fan von Süß- und Desertweinen. Für mich war vor allem sehr spannend wie der Wein sich geschmacklich entwickelt. Einmal vor und einmal zum Dessert. Vor dem Dessert stand die Süße im Vordergrund und das Aroma hielt sich etwas zurück. Zum Essen haben sich dann Süße und Süße aufgehoben und das wunderbare Aroma stand im Mittelpunkt. Leider gab es hier nur ein paar Flaschen, da es sich um eine wirkliche Rarität handelt.

Wer jetzt Lust auf die Weine bekommen hat, die gibt es bei:
Casa Bianca
Vinothek & Weinimport
Inh. Hubert Paulweber
Wilhelm-Zerr-Str. 37
83059 Kolbermoor

Öffnungszeiten: Freitags von 17.30 – 19.30 Uhr

E-Mail: casabianca@hubert-paulweber.de

 Impression vom Abend in der historischen Weinlände

Disclaimer: Ich bin persönlich mit dem Geschäftsführer Jürgen W. Stanszewski bekannt und betreue den Facebook Auftritt der Weinlände. Die Teilnahme an der Veranstaltung habe ich selbst bezahlt und dieser Beitrag ist in keiner Weise entlohnt worden. Der Inhalte entspricht zu 100 % meiner persönlichen Meinung.

Verfasse eine Kommentar